Liquid Architekten ist ein dis­zi­plin­über­grei­fendes Archi­tektur­büro mit Sitz in Rei­chels­heim/Laudenau.

Büro

liquid architekten ist ein dis­zi­plin­über­grei­fendes Archi­tektur­büro mit Sitz in Rei­chels­heim/Laudenau. Das Büro wurde 1998 von Kerstin Schultz und Werner Schulz gegründet. Neben der Entwicklung individueller und Identität stiftender Gebäude für private und öffentliche Auftraggeber sind Kulturprojekte in den Bereich Musik und Kunst in Zusammenarbeit mit kulturellen Institutionen und Vereinen ein weiterer Schwerpunkt des Büros. 

Das Büro steht für Bauaufgaben im Bestand ebenso wie für die Planung hoch­wertiger Neu­bauten. Die Projekte spiegeln die inten­sive Aus­ein­ander­setzung mit Ort, Raum und Gesellschaft wieder. Zahlreiche Projekte für öffentliche und private Bauherren erhielten renommierte Auszeichnungen, Preise und Veröffentlichungen und wurden von der nationalen und internationalen Fachpresse veröffentlicht.

Philosophie

Als interdisziplinäres, realisierendes Büro konzentrieren sich liquid architekten seit ihrer Gründung 1998 auf Projekte, die ganzheitlich, grenzüberschreitend und kontextuell entwickelt werden. Daraus resultierende Bauten spiegeln die Auseinandersetzung mit Orten und Geschichten, mit Lebensentwürfen und Arbeitsprozessen und spezifischen sozialen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Zusammenhängen wieder.

Als interdisziplinäres, realisierendes Büro konzentrieren sich liquid architekten seit ihrer Gründung 1998 auf Projekte, die ganzheitlich, grenzüberschreitend und kontextuell entwickelt werden. Daraus resultierende Bauten spiegeln die Auseinandersetzung mit Orten und Geschichten, mit Lebensentwürfen und Arbeitsprozessen und spezifischen sozialen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Zusammenhängen wieder.

Die architektonische Erscheinung variiert je nach Aufgabenstellung und ihr Wirkungskreis kann trotz minimaler Mittel immens sein. Dazu müssen stets die Grenzen konventioneller Herangehensweisen überschritten werden. Ein weiteres Aufgabenfeld betrifft  die Strukturentwicklung von Stadt- und Landräumen sowie die Belebung von Brachflächen, insbesondere die Leerstand- und Innenentwicklung. Zahlreiche Projekte wurden hierbei in verschiedenen Formaten unter Mitwirkung internationaler und  interdisziplinärer Partner  angestoßen.

Die architektonische Erscheinung variiert je nach Aufgabenstellung und ihr Wirkungskreis kann trotz minimaler Mittel immens sein. Dazu müssen stets die Grenzen konventioneller Herangehensweisen überschritten werden. Ein weiteres Aufgabenfeld betrifft  die Strukturentwicklung von Stadt- und Landräumen sowie die Belebung von Brachflächen, insbesondere die Leerstand- und Innenentwicklung. Zahlreiche Projekte wurden hierbei in verschiedenen Formaten unter Mitwirkung internationaler und  interdisziplinärer Partner  angestoßen.

Als interdisziplinäres, realisierendes Büro konzentrieren sich liquid architekten seit ihrer Gründung 1998 auf Projekte, die ganzheitlich, grenzüberschreitend und kontextuell entwickelt werden. Daraus resultierende Bauten spiegeln die Auseinandersetzung mit Orten und Geschichten, mit Lebensentwürfen und Arbeitsprozessen und spezifischen sozialen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Zusammenhängen wieder.

Die architektonische Erscheinung variiert je nach Aufgabenstellung und ihr Wirkungskreis kann trotz minimaler Mittel immens sein. Dazu müssen stets die Grenzen konventioneller Herangehensweisen überschritten werden. Ein weiteres Aufgabenfeld betrifft  die Strukturentwicklung von Stadt- und Landräumen sowie die Belebung von Brachflächen, insbesondere die Leerstand- und Innenentwicklung. Zahlreiche Projekte wurden hierbei in verschiedenen Formaten unter Mitwirkung internationaler und  interdisziplinärer Partner  angestoßen.

kerstin_570x700

Prof. Kerstin Schultz

Dipl. Ing. Architektin BDA
Mitglied der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
Kammer Nr. 15155
Freie Architektin

Geb. 1967 in Bottrop
Seit 2008 ist Kerstin Schultz Inhaberin der Stiftungsprofessur an der Hochschule Darmstadt für Bauen im Bestand, Innenausbaukonstruktionen und Ausbautechnologien.

1997 Architekturdiplom, Technische Universität Darmstadt
1998 Gründung liquid architekten mit Werner Schulz
1998 Auszeichnung BDA-Förderpreis „Junge Architekten in Hessen“
2000 Berufung in den Bund Deutscher Architekten (BDA)
2000 Bauwelt-Preis „Das erste Haus“
2000 Lehraufträge: Hochschule Darmstadt und FH Mainz (–2007)
2003 Mitglied Vorstand Bund Deutscher Architekten Darmstadt (–2016)
2004 Mitglied Vertreterversammlung Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (–2009)
2007 Vorsitzende des Architektursommers Darmstadt e.V
2008 Professur Hochschule Darmstadt

Mitgliedschaften seit
2009 Gestaltungsbeirat der Stadt Bensheim

2011 Lenkungsgruppe Architektursommer Rhein Main
2013 Gestaltungsbeirat der Stadt Mannheim (–2017)
2014 Magistratskommission Mathildenhöhe, Darmstadt
2014 Arbeitsgruppe Energie der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
2015 Beraterkreis Konversionsflächenentwicklung Benjamin Franklin Village, Mannheim
2016 Kunstkommission Wissenschaftsstadt Darmstadt
2016 Betriebskommission Eigenbetrieb Immobilienmanagement Darmstadt
2018 Vorstand Gesellschaft Freunde des Deutschen Architekturmuseums
2019 IGO-Förderausschuss
2019 Fachbeirat der IBA Thüringen

Kerstin Schultz ist Fachpreisrichterin bei zahlreichen Wettbewerben, hält Vorträge und Moderationen im In- und Ausland und nimmt an internationalen Workshops, Ausstellungen und Symposien teil. Sie ist außerdem Autorin und Herausgeberin einer Reihe von Fachbüchern.

Weitere Mitgliedschaften
Darmstädter Architektursommer e.V., Gesellschaft der Freunde des Deutschen Architekturmuseums, Mittelrheinischer Architekten- und Ingenieurverein (MAIV)

Prof. Kerstin Schultz

Dipl. Ing. Architektin BDA
Mitglied der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
Kammer Nr. 15155
Freie Architektin

Geb. 1967 in Bottrop
Seit 2008 ist Kerstin Schultz Inhaberin der Stiftungsprofessur an der Hochschule Darmstadt für Bauen im Bestand, Innenausbaukonstruktionen und Ausbautechnologien.

1997 Architekturdiplom, Technische Universität Darmstadt
1998 Gründung liquid architekten mit Werner Schulz
1998 Auszeichnung BDA-Förderpreis „Junge Architekten in Hessen“
2000 Berufung in den Bund Deutscher Architekten (BDA)
2000 Bauwelt-Preis „Das erste Haus“
2000 Lehraufträge: Hochschule Darmstadt und FH Mainz (–2007)
2003 Mitglied Vorstand Bund Deutscher Architekten Darmstadt (–2016)
2004 Mitglied Vertreterversammlung Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (–2009)
2007 Vorsitzende des Architektursommers Darmstadt e.V
2008 Professur Hochschule Darmstadt

Mitglied in:
2009 Gestaltungsbeirat der Stadt Bensheim

2011 Lenkungsgruppe Architektursommer Rhein Main
2013 Gestaltungsbeirat der Stadt Mannheim (–2017)
2014 Magistratskommission Mathildenhöhe, Darmstadt
2014 Arbeitsgruppe Energie der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
2015 Beraterkreis Konversionsflächenentwicklung Benjamin Franklin Village, Mannheim
2016 Kunstkommission Wissenschaftsstadt Darmstadt
2016 Betriebskommission Eigenbetrieb Immobilienmanagement Darmstadt
2016 Vorstand Ges. Freunde des Deutschen Architekturmuseums

Kerstin Schultz ist Fachpreisrichterin bei zahlreichen Wettbewerben, hält Vorträge und Moderationen im In- und Ausland und nimmt an internationalen Workshops, Ausstellungen und Symposien teil. Sie ist außerdem Autorin und Herausgeberin einer Reihe von Fachbüchern.

Weitere Mitgliedschaften:
Darmstädter Architektursommer e.V., Gesellschaft der Freunde des Deutschen Architekturmuseums, Mittelrheinischer Architekten- und Ingenieurverein (MAIV)

werner_570x700

Werner Schulz

Dipl. Ing. Architekt
Mitglied der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
Kammer Nr. 15156
Freier Architekt

Geb. 1965 in Mediasch, Rumänien
Berufserfahrung seit 1995
Freiberufliche Tätigkeit während des Studiums 
Mitarbeit unter anderem bei
Büro Kramm und Strigl Architekten, Darmstadt
Dietz-Joppien Architekten, Frankfurt
Studio Libeskind, Berlin

1997 Architekturdiplom, Technische Universität Darmstadt
1998 Gründung liquid architekten mit Kerstin Schultz
2000 Bauwelt Preis „das erste Haus“

2000 Auszeichnung BDA Förderpreis für junge Architekten in Hessen
2003 Lehrauftrag an der Technischen Universität Kaiserslautern
2004 Auszeichnung BDA Förderpreis für junge Architekten in Hessen

Zahlreiche Gastvorträge, Fortbildungen, Exkursionen und Veröffentlichungen

Mitgliedschaften
Darmstädter Architektursommer e.V.
Mittelrheinischer Architekten und Ingenieurverein (MAIV)

Werner Schulz

Dipl. Ing. Architekt
Mitglied der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
Kammer Nr. 15156
Freier Architekt

Geb. 1965 in Mediasch, Rumänien
Berufserfahrung seit 1995
Freiberufliche Tätigkeit während des Studiums 
Mitarbeit unter anderem bei
Büro Kramm und Strigl Architekten, Darmstadt
Dietz-Joppien Architekten, Frankfurt
Studio Libeskind, Berlin

1997 Architekturdiplom, Technische Universität Darmstadt
1998 Gründung liquid architekten mit Kerstin Schultz
2000 Bauwelt Preis „das erste Haus“

2000 Auszeichnung BDA Förderpreis für junge Architekten in Hessen
2003 Lehrauftrag an der Technischen Universität Kaiserslautern
2004 Auszeichnung BDA Förderpreis für junge Architekten in Hessen

Zahlreiche Gastvorträge, Fortbildungen, Exkursionen und Veröffentlichungen

Mitgliedschaften:
Darmstädter Architektursommer e.V.
Mittelrheinischer Architekten und Ingenieurverein (MAIV)

Auszeichnungen

2000 Bauwelt-Preis „Das erste Haus“
2000 Auszeichnung BDA-Förderpreis „Junge Architekten in Hessen“
2003 Auszeichnung „Joseph Maria Olbrich Plakette“, Darmstadt
2003 Anerkennung beim 3. Bundesdeutschen Architekturpreis Putz
2006 Auszeichnung BDA-Förderpreis „Junge Architekten in Hessen“
2005  Engere Wahl HÄUSER-Award 2006  „Die besten Einfamilienhäuser“
2006  Zwei Anerkennungen beim Hessischen Holzbaupreis
2008 Auszeichnung „Joseph Maria Olbrich Plakette“, Darmstadt
2013 „Große Häuser, kleine Häuser – Ausgezeichnete Architektur in Hessen“ 2008-2013 – Martin-Elsaesser-Plakette
2014 Auszeichnung „Vorbildliche Bauten im Land Hessen 2014“

2000 Bauwelt-Preis „Das erste Haus“
2000 Auszeichnung BDA-Förderpreis „Junge Architekten in Hessen“
2003 Auszeichnung „Joseph Maria Olbrich Plakette“, Darmstadt
2003 Anerkennung beim 3. Bundesdeutschen Architekturpreis Putz
2006 Auszeichnung BDA-Förderpreis „Junge Architekten in Hessen“
2005  Engere Wahl HÄUSER-Award 2006  „Die besten Einfamilienhäuser“
2006  Zwei Anerkennungen beim Hessischen Holzbaupreis
2008 Auszeichnung „Joseph Maria Olbrich Plakette“, Darmstadt
2013 „Große Häuser, kleine Häuser – Ausgezeichnete Architektur in Hessen“ 2008-2013 – Martin-Elsaesser-Plakette
2014 Auszeichnung „Vorbildliche Bauten im Land Hessen 2014“

 
liquid architekten
Prof. Kerstin Schultz Architektin BDA
Werner Schulz Architekt
Freiheitsstraße 23
64385 Reichelsheim-Laudenau
Telefon 06164 51670–75
Fax 06164 51670–41
info@clickliquid.de
Impressum
Datenschutzerklärung

 
liquid architekten
Prof. Kerstin Schultz Architektin BDA
Werner Schulz Architekt
Freiheitsstraße 23
64385 Reichelsheim-Laudenau
Telefon 06164-5167075
Fax 06164-516741
Impressum
Datenschutzerklärung