Liquid Architekten ist ein dis­zi­plin­über­grei­fendes Archi­tektur­büro mit Sitz in Rei­chels­heim/Laudenau.

Häuser, Orte, Menschen

Als interdisziplinäres, reali­sie­rendes Büro konzentrieren sich liquid architekten seit ihrer Grün­dung 1998 auf Projekte, die ganzheitlich, grenz­über­schreitend und kontextuell entwickelt werden. Dies betrifft die Struk­tur­ent­wick­lung von Stadt- und Land­räu­men sowie die Bele­bung von Brachflächen – insbesondere die Leerstand- und Innen­ent­wick­lung. Zahl­reiche Projekte wurden hierbei in ver­schie­denen Formaten unter Mit­wir­kung inter­na­tio­naler und inter­dis­zipli­närer Partner angestoßen und umgesetzt.

Since its foundation in 1998, liquid architekten has concentrated on projects that are developed holistically, cross-border and contextually as an interdisciplinary, realizing office. This concerns the structural development of urban and rural areas as well as the revitalisation of brownfields, in particular vacancy and inner development. Numerous projects have been initiated and implemented in various formats with the participation of international and interdisciplinary partners.

News

News

News

Tiertherapiehof Knoden
Neu in Planung

Im stark landwirtschaftlich genutzten kleinen Weiler Knoden, im vorderen Odenwald, soll ein einzigartiges Projekt entstehen: Der Umbau eines traditionellen Vierseitenhofs zu einem Tiertherapiezentrum für Kinder und Jugendliche. Das Projekt soll besonders Kindern zur Entwicklungsförderung dienen und der Stärkung und dem Erhalt von Fertigkeiten, die etwa aufgrund von Erkrankungen beeinträchtigt wurden.

Review

frd_03_1280x800

Farbe räumlich denken
Buchveröffentlichung 
Birkhäuser Verlag

Farbe, ein un­aus­ge­schöpftes, räum­liches Ge­staltungsmittel, changiert zwischen Auto­nomie und Zweck­ge­bun­den­heit und ist als eigenes „Material" zu begreifen, mit dem sich entwerfen und planen lässt. Das neu im Birkhäuser-Verlag erschienene Buch nimmt sowohl die Erfass- und Planbarkeit von Farbe als auch ihre Un­be­stimm­bar­keit und ihren Er­leb­nis­wert in den Blick. Es ist ab sofort in deutscher und englischer Fassung erhältlich.

Berlin_Einladung_1280x800

Themenabend Land/Stadt
CRCLR Berlin  
12. Oktober 2018

Wie städtisch ist der ländliche Raum und wie dörflich ist die Stadt? Wie ent­wickelt sich der länd­liche Raum im Kontext der Neu­aus­rich­tung der Städte? Das waren Themen des Impulsvortrags von Kerstin Schultz am 12. Oktober 2018 im Circular Economy House Berlin Neukölln.

field_1280x800

Land ohne Land
Vortrag
20. Juni 2018

Die LEADER-Regionalkonferenz fand am 20.06. in der Rhön­land­scheune in Dermbach (Thüringen) statt. Die diesjährige Ver­an­stal­tung stand unter dem Motto "Landauf - Landunter !? - Leben im ländlichen Raum". Vorträge und Podiums­dis­kussion beleuchteten, was das Leben im ländlichen Raum so einzig­artig macht. Kerstin Schultz be­trach­tete Freiraum, Chancen und Potenziale unter dem Motto "Es lebe das Land!".

Stadtentwicklung_MA_1280x800

Stadt­ent­wicklungs­impulse Mann­heim
16. Mai 2018

Die Stadtentwicklungsimpulse, die regelmäßig von der MPSP Mann­heim ver­anstaltet werden, beschäftigen sich mit dem ver­ant­wortungs­vollen Umgang von Bau­projekten im Rahmen städtischer Ent­wick­lungs­gebiete. Nach dem Vortrag von Herwig Spiegl - “Die Ver­ant­wortung von Archi­tektur und Stadt­pla­nung für die Ge­sell­schaft von morgen” - fand ein Podiumsgespräch zum Thema Inno­va­tionen im Woh­nungs­bau statt.

Stuck_1280x800

Stuck im Kontext moderner Architektur
25. April 2018

Im Rahmen des Süd­deutschen Frauen­tages des Stucka­teur­hand­werks in Iphofen re­fe­rierte Kerstin Schultz im Rahmen eines Work­shops über das Ge­staltungs­potenzial von Putz und Stucka­teur­arbeiten im Kontext moderner Architektur.

DAM_Architektinnen1_1280x800

Frankfurter Architektinnen
Vorträge 
29. November 2017

Vier Architektinnen mit Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Frankfurt am Main gaben Einblick in ihre Werke – vom Wohnhaus übers Krankenhaus und Hochhaus zum Affenhaus. Mit Marie-Theres Deutsch, Petra Wörner, Claudia Meixner und Kerstin Schultz.

hd_gespraeche_01_1280x800

Heidelberger Stadtgespräche
"Ausprobieren"
14. November 2017

Kann man Stadt ausprobieren und darf man Stadt dann selber machen? Wieviel Temporäres lässt die Stadt zu? Darf man beim Ausprobieren auch scheitern? Ist der neue Do-it-yourself-Städtebau erfolgreiche Partizipation? Gefällt uns die Ästhetik des Temporären? Eine Gesprächsrunde mit den Gästen Kerstin Schultz, Ursula Baus, Anette Friedrich, Carl Zillich und Dr. Michael Lehner.

Newsletter

Wir versenden News zu Projekten und Aktivitäten ca. zweimal jährlich und behandeln Ihre E-Mail-Adresse streng vertraulich. Unseren Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Mit dem Abonnement unseres Newsletters erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden. Informationen zur deren Handhabung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

*Pflichtfeld

 
liquid architekten
Prof. Kerstin Schultz Architektin BDA
Werner Schulz Architekt
Freiheitsstraße 23
64385 Reichelsheim-Laudenau
Telefon 06164 51670–75
Fax 06164 51670–41
Impressum
Datenschutzerklärung

 
liquid architekten
Prof. Kerstin Schultz Architektin BDA
Werner Schulz Architekt
Freiheitsstraße 23
64385 Reichelsheim-Laudenau
Telefon 06164-5167075
Fax 06164-516741
Impressum
Datenschutzerklärung